Aktivieren Sie JavaScript, um Ihre Datenschutzeinstellungen ändern zu können und zusätzliche Inhalte wie Videos nutzen zu können.

Fingerpuppen

Hire a Doctor ist Ihre Ärztevermittlung im Gesundheitswesen

Seit 2005 vermitteln wir erfolgreich Leihärzte und Honorarärzte für kurzfristige Vertretungen in Kliniken und Praxen sowie Fachärzte für Kurzzeitanstellungen in Krankenhäusern.

Unsere Berater unterstützen Gesundheitseinrichtungen ebenso bei der Besetzung von Fach- und Führungspositionen. Als ärztlich geleitete Agentur wissen wir, worauf es dabei ankommt. 

Darüber hinaus beraten wir Ärzte in Phasen der beruflichen Neuorientierung und begleiten sie auf Wunsch mit einem professionellen Coaching. 

Registrieren Sie sich jetzt bei Hire a Doctor und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung als Facharztagentur und unserem Netzwerk!


Jetzt kostenlos + unverbindlich  
als Ärztin/Arzt registrieren 

Jetzt kostenlos + unverbindlich 
 als Einrichtung registrieren

Zusätzliche Vorteile für Sie!

Wenn Sie bei Hire a Doctor in Arbeitnehmerüberlassung beschäftigt sind, genießen Sie weitere Vorteile!
Durch Klick auf die Symbole erfahren Sie, was sich dahinter verbirgt.

      

Gerne unterstützen wir unsere Ärzte auch bei der Umsetzung und Vorbereitung der für die Arbeitnehmerüberlassung notwendigen Antragsformalitäten, beispielsweise im Zuge der Befreiung von der Versicherungspflicht bei der Deutschen Rentenversicherung.

Sprechen Sie uns dazu einfach an!

 

Kontaktieren Sie uns!

 

Treffen Sie uns auf diesen Kongressen!

Unsere Unternehmensfamilie...

...Hire a Doctor Group vermittelt Ärzte, Pflege- und Rettungsfachpersonal – bundesweit, in Österreich sowie in der deutschsprachigen Schweiz.

Neues von der Hire a Doctor Group

Urteil des Bundessozialgerichts: Honorarärzte im Krankenhaus sind in der Regel abhängig Beschäftigte

Das Bundessozialgericht (BSG) hat am 4. Juni 2019 entschieden, dass Honorarärzte wie abhängig Beschäftigte zu behandeln sind (B12 R 11/18 R als Leitfall). Die Frage, ob Ärzte in einem Krankenhaus als freie Mitarbeiter tätig sein können und nicht der Sozialversicherungspflicht unterliegen, hat das BSG im Wesentlichen verneint. Das Urteil sei keine Überraschung, diese Tendenz war schon lange in der bisherigen Rechtsprechung der Landessozialgerichte spürbar, so Dr. Sören Langner, Fachanwalt für Arbeitsrecht. 

mehr erfahren

ältere Nachrichten