Was Sie noch beachten sollten

Bei Vertretungen unterstehen Sie den Gesetzen der Ärztekammer des jeweiligen Bundeslandes. Wir raten Ihnen, sich nach den Meldevorschriften im jeweiligen Kammerbereich zu erkundigen.

Der Gesetzgeber verlangt außerdem, dass Sie Ihre freiberufliche Tätigkeit beim zuständigen Finanzamt anzeigen. Für die Abrechnung Ihres Honorars benötigen Sie eine Steuernummer. Das Antragsformular finden Sie im Bereich Dokumente für Ärzte und Einrichtungen

Wir empfehlen Ihnen außerdem, sich formlos als freiberufliche Ärztin bzw. freiberuflicher Arzt beim Kreisgesundheitsamt Ihres Wohnortes zu melden. So schützen sie sich vor Nachfragen der Auftraggeber zu betriebsärztlichen Untersuchungen. 

Beachten Sie auch bitte, dass Sie sich vor dem Betreiben und Anwenden von Medizinprodukten gemäß Medizinprodukte-Betreiberverordnung einweisen lassen müssen. Ein Nachweisheft zur Dokumentation Ihrer erhaltenen Einweisungen gemäß MPBetreibV stellen wir Ihnen auf Nachfrage gerne zur Verfügung.